ABG

Allgemeine Geschäftsbedingungen

§ 1 Geltungsbereich

Die folgenden Geschäftsbedingungen gelten ausschließlich. Andere Bedingungen erkennen wir nur an, wenn wir dem ausdrücklich schriftlich zugestimmt haben.

§ 2 Vertragsabschluß
Unsere Angebote erfolgen freibleibend. Anderungen an den angebotenen Artikeln und Leistungen bleiben uns vorbehalten. Sämtliche Bestellugen hängen von fahrzeugspezifischen Daten ab. Zur genauen Identifizierung des benötigten Artikels muss der Kunde den Fahrzeugschein des betreffenden Fahrzeuges vorlegen. Dies kann auch in elektronischer Form erfolgen. Der Vertragsschluß beinhaltet immer die Genehmigung von Probefahrten zur Kontrolle der geänderten Fahrzeugeteile. Ihre Bestellung stellt ein Angebot zum Abschluss eines Kaufvertrages dar. Eine Bestellung kann nur in schriftlicher bzw. elektronischer Form erfolgen. Auf die Bestellung erhalten Sie von uns eine Bestätigungmail bzw. eine Bestätigung in anderer schriftlicher Form. Auf alle Versandware erhalten Sie nach §355 FernAG ein Wiederrufsrecht innerhalb einer Frist von zwei Wochen. Das gilt nur für unbenutzte und einwandfreie Ware, nicht für schon montierte Artikel und Spezialanfertigungen. Kosten und Gefahr der Rücksendung liegen beim Käufer.
§ 3 Abnahme
Mit der Übergabe gilt die Kaufsache als abgenommen und ordnungsgemäß geliefert. Sie erfolgt - sofern nichts Abweichendes vereinbart ist - grundsätzlich in unserer Werkstatt. Der Besteller kommt mit der Abnahme in Verzug, wenn er nicht innerhalb 8 Tagen, nachdem die Fertigstellung gemeldet und die vorläufige oder endgültige Rechnung ausgehändigt worden ist, die Kaufsache gegen Begleichung der Rechnung abholt. Wird ein Fahrzeug nach Ablauf der Frist nicht abgeholt, können wir als Standgeld die ortsüblichen Einstellgebühren für tageweise eingestellte Fahrzeuge berechnen. Auf die Abnahmefähigkeit unserer Artikel weisen wir Sie bei Vertragsschluß hin. Sind Artikel auch nicht durch Einzelabnahme beim TÜV abnehmbar, weisen wir Sie durch den am Artikel angebrachten "*" Sternchen darauf hin, dass es sich um einen Motorsportartikel handelt, der nicht abnahmefähig ist. Ist bei der Auftragserteilung nichts anderes vereinbart worden, so gehen ersetzte Teile in unser Eigentum über.

§ 4 Beanstandungen

Der Besteller hat den Vertragsgegenstand bei Erhalt sofort zu prüfen und etwaige Beanstandungen innerhalb von 14Tagen nach Ablieferung schriftlich unter Aufführung und Beschreibung sämtlicher erkannter Mängelgeltend zu machen. Bei Erhalt äußerlich beschädigten Sendung muss unter Beifügung eines postalischen oder bahnüblichen Protokolls Ersatz beantragt werden.

§ 5 Eigentumsvorbehalt

Bis zur vollständigen Bezahlung aller Forderungen, einschließlich aller Kosten, bleibt die Kaufsache unser Eigentum. Solange unser Eigentumsvorbehalt besteht, ist jede Veränderung zu unserem Nachteil, Veräußerung, Verpfändung, Sicherungsübereignung oder anderweitige Überlassung des Kaufgegenstandes an Dritte ohne unsere schriftliche Zustimmung unzulässig. Der Besteller hat die geliehenen Gegenstände während der Dauer des Eigentumsvorbehaltes pfleglich zu behandeln, sorgfältig zu verwahren und in einem einwandfreien Zustand zu halten. Vernichtung, Beschädigung und Pfändung der gelieferten Gegenstände sind uns unverzüglich mitzuteilen, im Falle der Pfändung ist außerdem der Vollstreckungsbeamte sofort auf den Eigentumsvorbehalt hinzuweisen. Alle mit der Geltendmachung unseres Eigentumsrechts entstehenden Unkosten gehen zu Lasten des Bestellers. Die Software darf nicht ohne unsere Zustimmung an Dritte (Verkauf/Verleih/Auslesen) weitergegeben werden. Die Software ist unser geistiges Eigentum und ist durch Urhebervertrag als Software geschützt. Bei Weitergabe an Mitbewerber von HoGe Tuning werden wir dies mit allen rechtlichen Mittel verfolgen.

§ 6 Versand und Gefahrübergang

Der Versand erfolgt stets auf Rechnung des Bestellers. Die Wahl der Versandart erfolgt nach unserem Ermessen. Bei Onlineshopbestellungen im Internetshop fallen zusätzlich Fracht- und Verpackungskosten in Höhe von 7 EURO (brutto) an. Hinzu kommt die Nachnahmegebühr in Höhe von 3,00 EURO (brutto) und die Zustellgebühr in Höhe von 2,- EURO (brutto). Bei Versand der Ware geht die Gefahr des zufälligen Untergangs oder der zufälligen Verschlechterung der Kaufsache mit Übergabe an dern Transporteur auf den Besteller über. Bei Unzustellbarkeit der versandten Ware entstehen erneute Versandkosten, die der Käufer zu tragen hat.

§ 7 Lieferung

Die Lieferung der Kaufsache erfolgt zum nächstmöglichen Zeitpunkt. Betriebs- oder Verkehrsstörungen, Arbeitsstreiks, Rohstoffmangel oder sonstige Umstände, die außerhalb unseres Willens liegen, entbinden uns in jedem Fall von der Einhaltung von Lieferfristen und geben dem Besteller kein Recht auf Schadenersatz oder Vertragsrücktritt.
Wir sind berechtigt, Teillieferungen vorzunehmen, es sei denn, dass die teilweise Erfüllung des Vertrages für den Kunden kein Interesse hat.

§ 8 Gewährleistung

Abbildungen und Beschreibungen gelten nur zur allgemeinen Verdeutlichung; Änderungen behalten wir uns jederzeit vor. Sämtliche Datenangaben sind alsannähernd , s.g. "ca." - Angaben zu betrachten. Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass es sich bei Motorsportteilen um kurzlebige Hochleistungsprodukte handelt, die teilweise nicht für den öffentlichen Straßenverkehr zugelassen sind. Für diese speziellen Motorsportteile können wir keine Garantie oder Haftung übernehmen.
Wir behalten uns die Mägelabstellung durch Nachbesserung oder Ersatzlieferung vor. Bei dreimaligem Fehlversuch der Nachbesserung unsererseits, kann der Kunde vom Kaufvertrag zurücktreten und erhält die bezahlte Kaufsumme abzüglich einer benutzungsabhängigen Wertminderungsgebühr zurück. Sämtliche Mängel müssen innerhalb von 14 Tagen schriftlich und ausführlich bei uns eingereicht werden. Es genügt die elektronische Form. Die Beweislast zur Feststellung der Mängel liegt beim Verbraucher. Für Unternehmer beträgt die Gewährleistungsfrist ein Jahr ab Ablieferung der Kaufsache. Die Gewährleistung erfolgt nur auf TÜV-fähige Artikel. Keine Gewährleistung erfolgt auf Motorsportteile, "*" gekennzeichnete Artikel. Schäden, welche aufgrund unsachgemäßer Behandlung, Anbringung oder Überbeanspruchung der Kaufsache oder durch die Nichtbeachtung der Vorschriften über die Behandlung, Wartung und Pflege der Kaufsache (z.B. Betriebsanleitung, Serviceheft etc.) entstanden sind, sind von der Gewährleistung ausgeschlossen. Wir weisen außerdem ausdrücklich darauf hin, dass Schäden, die aufgrund Verschleiß durch überdurchschnittlich hohe Laufleistungen (> 25.000 km/Jahr) entstanden sind, von der Gewährleistung ausgenommen sind. Erklärungen von uns im Zusammenhang mit dem Vertrag (Leistungsbeschreibung, Bezugnahme auf DIN) beinhalten im Zweifel keine Übernahme einer Garantie. Im Zweifel bedarf die Übernahme einer Garantie unserer ausdrücklichen schriftlichen Erklärung. Sämtliche
Garantieleistungen gelten nur bei schriftlicher Garantiebestätigung!

Gewährleistungsverpflichtungen bestehen auch nicht wenn:
> die Wartungsvorschriften des Fahrzeugherstellers oder unsere zusätzlich festgelegten besonderen Betriebs- und Wartungshinweise nicht beachtet worden sind oder das Fahrzeug überbeansprucht oder motorsportlich eingesetzt worden ist, dazu gehört auch der Einsatz auf öffentlichen Strecken, z.B. "Nürburgring".
> wenn von uns verbaute Teile in einer von uns nicht genehmigten Art verändert worden sind
> die Hinweise des Fahrzeugherstellers in der Betriebsanleitung zum Betrieb des Fahrzeuges nicht beachtet worden sind > am Kilometerzähler Eingriffe oder sonstige Beeinflussungen vorgenommen worden sind
> durch Verwendung ungeeigneter Betriebsstoffe, Ölmangel oder Überhitzung
> das Fahrzeug in sonstiger Weise unsachgemäß behandelt wurde
> natürlicher Verschleiß ist von der Gewährleistung ausgeschlossen.
> wir haften nicht für Mängelfolgeschäden

§ 9 Haftung

Schadens- und Aufwendungsersatzansprüche (nachstehend „Schadenersatzansprüche“) des Bestellers, gleich aus welchem Rechtsgrund, sind ausgeschlossen, es sei denn, sie beruhen auf den Bestimmungen des Produkthaftungsgesetzes bzw. auf grob fahrlässiges Handeln unsererseits. Bei leicht fahrlässigen Pflichtverletzungen beschränkt sich unsere Haftung auf den nach der Art der Kaufsache vorhersehbaren, vertragstypischen unmittelbaren Durchschnittsschaden, gegenüber Unternehmen haften wir bei leicht fahrlässiger Verletzung unwesentlicher Vertragspflichten nicht.

§ 10 Preise

Es gelten die am Tage der Bestellung gültigen Preise. Wiederverkäufer und Automobilclubs/-Vereine erhalten auf Nachfrage Sonderkonditionen. An Angebote fühlen wir uns 4 Wochen gebunden.

§ 11 Übernahmebedingungen

Der Besteller ist verpflichtet, die Kaufsache abzunehmen. Kommt der Besteller in Annahmeverzug oder verletzt er schuldhaft sonstige Mitwirkungspflichten, sind wir berechtigt, den uns insoweit entstehenden Schaden einschließlich etwaiger Mehraufwendungen ersetzt zu verlangen. Weitergehende Ansprüche bleiben vorbehalten. Sofern vorstehende Voraussetzungen vorliegen, geht die Gefahr eines zufälligen Untergangs oder einer zufälligen Verschlechterung der Kaufsache in dem Zeitpunkt auf den Besteller über, in dem dieser in Annahme- oder Schuldnerverzug geraten ist.

§ 12 Versicherung

Der Abschluß einer Versicherung erfolgt nur auf ausdrücklichen Wunsch des Bestellers und auf dessen Rechnung.

§ 13 Erfüllungsort und Gerichtsstand

Erfüllungsort und Gerichtsstand ist 40764 Langenfeld.
Es gilt ausschließlich deutsches Recht unter Ausschluß der Gesetze über den internationalen Kauf beweglicher Sachen, auch wenn der Besteller seinen Firmensitz im Ausland hat.

§ 14 Sonstiges

Die Unwirksamkeit einzelner Bestimmungen berührt weder die Gültigkeit des Vertrages noch die übrigen Bestimmungen.
Im Falle der Unwirksamkeit einer dieser Bestimmungen sind wir berechtigt, die unwirksame Bestimmung durch eine wirksame Regelung zu ersetzen, deren wirtschaftlicher Erfolg dem der unwirksamen Bestimmung soweit wie möglich entspricht.


§ 15 Zahlungsbedingungen

An dem aufgrund des Auftrags in unseren Besitz gelangten Gegenstand steht uns wegen aller Forderungen (auch aus früheren Rechtsgeschäften) ein Zurückbehaltungs- und Pfandrecht zu. Wir sind zur Pfandverwertung im Wege freihändigen Verkaufs berechtigt. Für die Pfandverkaufsandrohung genügt die schriftliche Benachrichtigung an die letzte Anschrift des Bestellers. Bei einem Vertragsabschluß im Onlineshop wird nur eine Bezahlung im voraus oder per Nachnahme akzeptiert. Ist nichts Anderes vereinbart, erfolgt die Bezahlung sofort und ohne Abzug von Skonto.